Industriewasserkompendium Indien & MENA

Im Rahmen eines vom Bundesumweltministerium (BMU )geförderten Projekts erstellt GWP ein Kompendium zum Thema Industriewasser in Indien und den MENA-Ländern Tunesien, Marokko, Ägypten und Jordanien.

Projekthintergrund und Ziel

  • Beschreibung der Herausforderungen verschiedener Industriesektoren in der MENA-Region und Indien
  • Darstellung deutscher Lösungsansätze (Best-Practice-Beispiele)
  • Leitfaden für Manager von Unternehmen und andere Entscheidungsträger in den Regionen

Um Umwelttechnologien „made in Germany“ global zugänglich zu machen, wird ein Kompendium zur industriellen Abwasserbehandlung erstellt. Dieses soll Entscheidungsträgern im Abwasserbereich in den Regionen MENA und Indien einen Leitfaden an die Hand geben, der sie bei der Implementierung wirkungsvoller und nachhaltiger Strategien und Technologien unterstützt. Das Kompendium bietet damit einen thematischen Überblick nachhaltiger Lösungsansätze im Bereich der Industriewasserbehandlung, konkrete Beispiele der Einsatzmöglichkeiten nachhaltiger (deutscher) Technologien sowie die erprobte Sicht von Praktikern bei der Anpassung und Anwendung der Technologien vor Ort.

Ihre Mitarbeit und Ihr Nutzen

  • Ihr Know-how zur Ausrichtung des Kompendiums ist gefragt
  • (Ihre) deutsche(n) Lösungen werden global zugänglich gemacht

Die Publikation soll die derzeitigen und zukünftigen Absatzmöglichkeiten deutscher Technologien in den Regionen stärkt. Für eine sinnvolle Ausrichtung der Themen und Schwerpunkte sind wir auf Ihren Input angewiesen. Durch die breit angelegte internationale Distribution des Kompendiums in drei Sprachen werden Ihre Technologien und Lösungsansätze nach Veröffentlichung einem breiten Publikum bekannt gemacht. Damit unterstützt das Kompendium auch Ihre Vertriebsaktivitäten in der MENA-Region und Indien.

Bei Interesse an einem Beitrag zum Kompendium melden Sie sich bei Markus Winter:

Mail: winter@germanwaterpartnership.de | Skype: Markus Winter GWP | Tel: +49 30 300199-1222,

Gerne können Sie uns bereits vorab den im Folgenden verlinkten Fragebogen ausgefüllt zukommen lassen und dabei helfen, die Ausrichtung der Inhalte des Kompendiums festzulegen. 

Download Fragebogen

Das Projekt ist Teil des Globalvorhabens der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zur Unterstützung der Exportinitiative Umwelttechnologien des BMU.

Ansprechpartner

Inhaltliche Bearbeitung:

Bastian Piltz (piltz@germanwaterpartnership.de) und Lena Heinrich (heinrich@germanwaterpartnership.de)

 

Informationen/Meldungen

Aktueller Hinweis Covid-19/Coronavirus

Aktuelle Informationen zu GWP-Veranstaltungen und -Aktivitäten vor dem Hintergrund des Covid-19/Corona-Virus.

› Weiterlesen

Neu bei GWP: CERAFILTEC

Der Spezialist für keramische Flachmembranen setzt vor allem auf außereuropäische Schwellenländer.

› Weiterlesen

Neu bei GWP: Pydro GmbH

Das Start-up hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinem Messsystem Wasserverluste zu minimieren und gleichzeitig Energie einzusparen. Business Angel Investor Thomas Clemens erklärt wie, und warum er dabei auch auf GWP setzt.

› Weiterlesen

20. Internationaler Kongress der African Water Association

GWP präsentiert auf dem 20. Internationalen Kongress der African Water Association in Kampala deutsche Lösungen für Herausforderungen im Wassermanagement.

› Weiterlesen