Lateinamerika

Das Regionalforum knüpft und pflegt Kontakte zu lateinamerikanischen Institutionen und Unternehmen, organisiert Reisen und Konferenzen und beteiligt sich an Messen. Dadurch wird die Zusammenarbeit zwischen deutschen Unternehmen und Institutionen der Wasserwirtschaft mit lateinamerikanischen Stakeholdern gestärkt und Geschäftsanbahnung erleichtert. Im Mittelpunkt steht außerdem der Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern.

Ein gemeinsam erstellter Kompetenzatlas auf Spanisch und Englisch stellt die gebündelte Kompetenz der Mitglieder des Regionalforums dar. Die aktuellen Fokusländer des Regionalforums sind: Brasilien, Kolumbien, und Peru – weitere Zielmärkte werden ebenfalls basierend auf aktuellen Marktentwicklungen bearbeitet.

Aktuelle Veranstaltungen

Meldungen & Informationen

Willkommen im Netzwerk

GWP begrüßt Neumitglieder: AuCom MCS GmbH&Co.KG, Brockmann Rauert Anlagenbau GmbH, CLEWATEC Innovation Lab im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V., Kordes KLD Wasser- und Abwassersysteme GmbH, LETZTEST, Liqwotec Systems GmbH, Novopress GmbH

› Weiterlesen

Season’s Greetings

German Water Partnership wishes you a happy Holiday Season and a prosperous New Year!

› Weiterlesen

Lösungen ‚Made in Germany‘ für den chilenischen Markt

Im Rahmen des Markterschließungsprogramms organisierte die Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer (AHK Chile) gemeinsam mit German Water Partnership e.V. (GWP) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) eine Leistungsschau für deutsche KMUs der Wasserwirtschaft nach Santiago de Chile. Die Unternehmerreise bot den Teilnehmenden vom 27. bis 30. November 2023 die Gelegenheit, ihre Leistungsfähigkeit im Zielland Chile zu präsentieren und verfolgte das Hauptziel, das Netzwerk der deutschen Unternehmen im Zielmarkt zu erweitern.

› Weiterlesen

Neue Initiative für Urbane Wasserresilienz: Strategien und Innovationen im Fokus

Mit dem Engagement der GWP-Mitglieder wurde die neue Arbeitsgruppe für Urbane Wasserresilienz ins Leben gerufen. Am 5. Dezember 2023 versammelten sich Interessierte erstmals in einer digitalen Sitzung. Neben Fachvorträgen von Expert:innen wurde in den Diskussionen deutlich, dass insbesondere in der Stadtplanung und der ressortübergreifenden Integration der Infrastruktur dringender Handlungsbedarf besteht.

› Weiterlesen