Markterschließungsprogramm für KMU

Sie möchten einen neuen Auslandsmarkt erschließen? Sie sind auf der Suche nach (weiteren) Geschäftspartnern zur Stärkung Ihres Netzwerks im Ausland? Dann nutzen Sie die geförderten Maßnahmen im Rahmen des Markterschließungsprogramms (MEP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

Das MEP verfolgt das Ziel, deutsche Technologien und Dienstleistungen international stärker zu positionieren und zu verbreiten, um das Marktpotential für deutsche Technologien und deutsches Know-how zu erhöhen.

Hierfür werden insbesondere KMU über verschiedene Formate im In- und Ausland unterstützt. Teilnehmer der Maßnahmen haben die Gelegenheit, wertvolle Marktinformationen aus erster Hand zu sammeln, sich interessierten Entscheidungsträgern auf Konferenzen im Zielmarkt zu präsentieren und in individuell vermittelten B2B-Gesprächen potenzielle Geschäftspartner kennenzulernen.

Mehr Informationen zum MEP finden Sie auf den Seiten des Außenwirtschaftsportals iXPOS.

Angebote

  • Informationsveranstaltungen in Deutschland
  • Marktforschungs- und Geschäftsentwicklungsreisen ins Ausland
  • Dienstleistungspräsentationen im Ausland
  • Informationsreisen nach Deutschland für ausländische Entscheidungsträger

Einen Einblick in die Maßnahmen des MEP sowie die Beweggründe, die gerade kleine und mittelständische Unternehmen der Wasserwirtschaft zur (wiederholten) Teilnahme motivieren, vermittelt Ihnen ein kurzer Imagefilm.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Marktinformationen aus erster Hand
  • Neue Märkte erkunden
  • Netzwerke bilden und Kontakte knüpfen
  • Geschäftspartner vor Ort treffen
  • Märkte erschließen
  • Erfolge im Auslandsgeschäft/Exporte steigern
  • Zeit- und Kosteneinsparung

Kosten

Bei Auslandsreisen fällt zusätzlich zu den individuellen Reise- und Verpflegungskosten ein Eigenanteil von 500 bis 1.000 Euro je nach Unternehmensgröße an.

Bei Online-Formaten ins Ausland fällt ein Eigenbetrag von 250 bis 500 Euro je nach Unternehmensgröße an.

Konferenz im Rahmen der Geschäftsanbahnung nach Côte d’Ivoire © GWP 2022
Teilnehmende der Geschäftsanbahnungsreise Saudi-Arabien © GWP 2022
Teilnehmende der Geschäftsanbahnungsreise Saudi-Arabien © GWP 2022
Usbekische Delegation auf der IFAT Munich und unterwegs in Bayern © GWP 2022
Lateinamerikanische Delegation auf der IFAT Munich und unterwegs in Bayern © GWP 2022

Von GWP betreute MEP-Maßnahmen

Im Rahmen des Markterschließungsprogramms führt GWP jährlich zahlreiche Reisen ins Ausland (Geschäftsanbahnung, Leistungsschau, Markterkundung) sowie Informationsreisen für ausländische Entscheidungstragende nach Deutschland durch.

Informationen/Meldungen

Willkommen im Netzwerk

GWP begrüßt Neumitglieder: AuCom MCS GmbH&Co.KG, Brockmann Rauert Anlagenbau GmbH, CLEWATEC Innovation Lab im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V., Kordes KLD Wasser- und Abwassersysteme GmbH, LETZTEST, Liqwotec Systems GmbH, Novopress GmbH

› Weiterlesen

Season’s Greetings

German Water Partnership wishes you a happy Holiday Season and a prosperous New Year!

› Weiterlesen

Neue Initiative für Urbane Wasserresilienz: Strategien und Innovationen im Fokus

Mit dem Engagement der GWP-Mitglieder wurde die neue Arbeitsgruppe für Urbane Wasserresilienz ins Leben gerufen. Am 5. Dezember 2023 versammelten sich Interessierte erstmals in einer digitalen Sitzung. Neben Fachvorträgen von Expert:innen wurde in den Diskussionen deutlich, dass insbesondere in der Stadtplanung und der ressortübergreifenden Integration der Infrastruktur dringender Handlungsbedarf besteht.

› Weiterlesen

GWP@IFAT Munich 2024: Wir sind ausgebucht!

GWP wird sich gemeinsam mit 28 Mitgliedsunternehmen auf der IFAT Munich 2024 präsentieren, der weltweit führenden Messe für Wasser, Abwasser, Abfall und Rohstoffwirtschaft. Der GWP Gemeinschaftsstand ist in Halle B2 227/326 wie gewohnt an prominenter Stelle zu finden. Unter den Ausstellern erwartet der Veranstalter Unternehmen aus über 50 Ländern. Die Messe findet vom 13. bis 17. Mai 2024 statt. Teilnehmende haben die Möglichkeit, sich am Vortragsprogramm auf dem GWP Gemeinschaftsstand zu beteiligen. Mehr Infos folgen in Kürze!

› Weiterlesen