ACWUA

Kammer- und Verbandspartnerschaftsprojekt mit der Arab Countries Water Utilities Association (abgeschlossen)

GWP hat in den vergangenen Jahren im Auftrag der sequa gGmbH und finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erfolgreich ein Kammer- und Verbandspartnerschaftsprojekt (KVP) mit der Arab Countries Water Utilities Association (ACWUA) durchgeführt. Die ACWUA ist ein Verein der arabischen Wasserwirtschaft, der 2009 gegründet wurde. Er vereint 117 Mitglieder aus 18 arabischen Ländern. Die wichtigste Mitgliedergruppe bilden die Wasserbetreiber, außerdem Ministerien und Behörden, Nichtregierungsorganisationen, Einzelpersonen und private Unternehmen.

Das Projekt lief von Dezember 2016 bist August 2020. In den letzten 6 Monaten konnten aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie keine internationalen Aktivitäten mehr durchgeführt werden. Das Vorhaben wurde von einem GWP Projektteam in der ACWUA Geschäftsstelle in Amman durchgeführt, unterstützt von einer fachlichen Steuerung in Berlin. Das Projekt zielte darauf ab, ACWUA in seiner Verbandsarbeit zu unterstützen und damit effektiv den Know-how- und Informationsaustausch zu wasserrelevanten Themen sowie dessen Transfer in der Region voranzutreiben.

Projektpartner

Gefördert durch

via

Projekte

Projektergebnisse

  • Stärkere Einbindung der Mitglieder der ACWUA in die Verbandsarbeit durch Workshops und bilaterale Treffen in Ägypten, Jordanien, Libanon und Tunesien und Etablierung von lokalen Focal Points
  • Der Austausch zwischen den Mitgliedern der beiden Verbände aber auch der Mitglieder innerhalb der Organisation wurde gestärkt, beispielsweise durch den Austausch auf Fachkonferenzen und Einsatz von Mitgliedern als Experten für Trainings in anderen Mitgliedsunternehmen
  • ACWUA hat sein Dienstleistungsangebot diversifiziert. Die Angebote reichten von Veranstaltung von Seminaren und Konferenzen über Technical Working Groups bis hin zum Erstellen von Studien
  • Laut Mitgliederbefragung waren 2019 fast 90% sehr zufrieden bzw. zufrieden mit ihrer Mitgliedschaft

Projekthighlights:

  • 20 Schulungen und Trainings für MitarbeiterInnen der ACWUA Geschäftsstelle und ACWUA Mitglieder unter Einbindung von GWP Mitgliedern
  • 5 Konferenz- und Messebeteiligungen
  • Übersetzung von 3 Trainingsmodulen ins Arabische
  • Programmierung einer App für die Arab Water Week

Wir danken an dieser Stelle ganz besonders unserem Langzeitexperten Dr. Azmi Ghneim und seiner Projektassistenz Nadeen Saraygi für ihren unermüdlichen Einsatz vor Ort.

Informationen/Meldungen

Nach knapp sechs Jahren verabschiedet sich Geschäftsführerin Julia Braune von German Water Partnership e.V.

„Es war eine aufregende, erlebnisreiche Zeit geprägt von Veränderungen, nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie“, schreibt Julia Braune.

› Weiterlesen

German Water Partnership und seine Aktivitäten kennenlernen: Der GWP-Navigator

Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es in den Regionalforen und Arbeitskreisen? Wie gestaltet sich die Mitarbeit an den verschiedenen Projekten und Programmen? Und welche Vorteile hat eine Mitgliedschaft bei GWP? Dies und mehr erfuhren GWP-Mitglieder und solche, die es werden wollen, im Format „GWP-Navigator: Einführung in die Netzwerkarbeit“ am 19. Januar 2023.

› Weiterlesen

15 Jahre „Solutions you can trust“ – Gemeinsam haben wir viel erreicht! | Die Vorstandskolumne

„Die Vorstandskolumne“ ist eine Rubrik, in der Sie aus der Perspektive eines GWP-Vorstandsmitglieds über relevante Themen aus dem Wassersektor informiert werden. Die 20. Ausgabe der Reihe und den Auftakt in 2023 übernimmt die Vorstandsvorsitzende Gunda Röstel.

› Weiterlesen

Wechsel in der Geschäftsführung von German Water Partnership e.V. zum 1. Februar 2023

Die GWP-Geschäftsführerin, Julia Braune, wechselt zum 1. Februar 2023 zu Germany Trade & Invest (GTAI). Herr Hubertus Soppert wird bis zur Neubesetzung der Stelle die Leitung der Geschäftsstelle übernehmen.

› Weiterlesen