ACWUA

Kammer- und Verbandspartnerschaftsprojekt mit der Arab Countries Water Utilities Association (abgeschlossen)

GWP hat in den vergangenen Jahren im Auftrag der sequa gGmbH und finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erfolgreich ein Kammer- und Verbandspartnerschaftsprojekt (KVP) mit der Arab Countries Water Utilities Association (ACWUA) durchgeführt. Die ACWUA ist ein Verein der arabischen Wasserwirtschaft, der 2009 gegründet wurde. Er vereint 117 Mitglieder aus 18 arabischen Ländern. Die wichtigste Mitgliedergruppe bilden die Wasserbetreiber, außerdem Ministerien und Behörden, Nichtregierungsorganisationen, Einzelpersonen und private Unternehmen.

Das Projekt lief von Dezember 2016 bist August 2020. In den letzten 6 Monaten konnten aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie keine internationalen Aktivitäten mehr durchgeführt werden. Das Vorhaben wurde von einem GWP Projektteam in der ACWUA Geschäftsstelle in Amman durchgeführt, unterstützt von einer fachlichen Steuerung in Berlin. Das Projekt zielte darauf ab, ACWUA in seiner Verbandsarbeit zu unterstützen und damit effektiv den Know-how- und Informationsaustausch zu wasserrelevanten Themen sowie dessen Transfer in der Region voranzutreiben.

Projektpartner

Gefördert durch

via

Projekte

Projektergebnisse

  • Stärkere Einbindung der Mitglieder der ACWUA in die Verbandsarbeit durch Workshops und bilaterale Treffen in Ägypten, Jordanien, Libanon und Tunesien und Etablierung von lokalen Focal Points
  • Der Austausch zwischen den Mitgliedern der beiden Verbände aber auch der Mitglieder innerhalb der Organisation wurde gestärkt, beispielsweise durch den Austausch auf Fachkonferenzen und Einsatz von Mitgliedern als Experten für Trainings in anderen Mitgliedsunternehmen
  • ACWUA hat sein Dienstleistungsangebot diversifiziert. Die Angebote reichten von Veranstaltung von Seminaren und Konferenzen über Technical Working Groups bis hin zum Erstellen von Studien
  • Laut Mitgliederbefragung waren 2019 fast 90% sehr zufrieden bzw. zufrieden mit ihrer Mitgliedschaft

Projekthighlights:

  • 20 Schulungen und Trainings für MitarbeiterInnen der ACWUA Geschäftsstelle und ACWUA Mitglieder unter Einbindung von GWP Mitgliedern
  • 5 Konferenz- und Messebeteiligungen
  • Übersetzung von 3 Trainingsmodulen ins Arabische
  • Programmierung einer App für die Arab Water Week

Wir danken an dieser Stelle ganz besonders unserem Langzeitexperten Dr. Azmi Ghneim und seiner Projektassistenz Nadeen Saraygi für ihren unermüdlichen Einsatz vor Ort.

Informationen/Meldungen

Mit dem BMWi Markterschließungsprogramm Geschäftskontakte im Ausland knüpfen

Im Rahmen der Außenwirtschaftstage 2021 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligte sich GWP an einer Session zum Thema „Auslandsmärkte erschließen“. Im Mittelpunkt standen Veranstaltungen des BMWi-Markterschließungsprogramms (MEP) für KMU. Auch die GWP-Mitglieder Binder GmbH und Boreal Light GmbH gaben Einblicke in ihre Erfahrungen als Teilnehmer.

› Weiterlesen

Mit German Water Partnership auf die IFAT München 2022

Ihr Unternehmen bietet spannende Innovationen und nachhaltige Technologien für die Wasserwirtschaft? Präsentieren Sie diese und positionieren Sie sich als Mitglied eines starken Netzwerks am GWP Gemeinschaftsstand auf der IFAT 2022, vom 30.05.-03.06.2022!

› Weiterlesen

Zukunftsthema GRÜNER WASSERSTOFF – Arbeitskreis Wasser und Energie diskutiert Wasserstoffproduktion aus Abwasser

Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie setzt sich Deutschland auch das ehrgeizige Ziel, eine internationale Führungsrolle bei Wasserstofftechnologien einzunehmen und diese langfristig zu sichern. Mit dem Thema „Grüner Wasserstoff aus Abwasser“ schaffte der Arbeitskreis Wasser und Energie in seiner Sitzung am 18. März 2021 einen direkten Bezug zur GWP Mitgliedschaft.

› Weiterlesen

EU-Fördermittel für Betreiberpartnerschaften – Einreichen von Projektvorschlägen bis 30. April möglich

GWP möchte deutsche Wasserbetreiber für eine Partnerschaft motivieren und unterstützt daher die Kontaktaufnahme zu Wasserbetreibern im Ausland, insbesondere in Afrika. Achtung Fristverlängerung! Betreiberpartnerschaften-Projektvorschläge für eine EU-Förderung können noch bis zum 30. April eingereicht werden.

› Weiterlesen