Wasser und Energie

Energieeffiziente Wasserwirtschaft und Energiegewinnung aus Abwasser bzw. den Abfallprodukten, die bei der Aufbereitung anfallen, sind die zentralen Themen des Arbeitskreises. Bei der Abwasseraufbereitung werden pro angeschlossenem Einwohner etwa 35 Kilowattstunden Strom pro Jahr benötigt.

Steigende Energiepreise, erhöhter Kostendruck und die angestrebte CO2-Reduktion machen Energieeffizienz für Kläranlagenbetreiber zu einem großen Thema. Die Energiegewinnung aus Abfallprodukten wie zum Beispiel die Verwendung von Faulgas für Blockheizkraftwerke sind Maßnahmen um die Stromkosten der Kläranlagen zu verringern und gleichzeitig die Abfallprodukte sinnvoll zu nutzen.

Aktuelle Veranstaltungen

Informationen/Meldungen

Bridging the Gap: Trainings und Kontakte zu Entwicklungsbanken

Exklusives Training und direkte Kontakte zu Entscheidern in den Entwicklungsbanken: das neue Projekt „Bridging the Gap“ der Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE) in Kooperation mit German Water Partnership und anderen Verbänden erleichtert den Zugang zu Ausschreibungen der Internationalen Entwicklungsbanken.

› Weiterlesen

Erfolgreicher Start in die Markterschließung 2021

Auch wenn die Erschließung neuer Märkte und die Gewinnung neuer Kontakte im Ausland weiterhin durch die Pandemie beeinträchtigt ist, bestehen doch auch in der digitalen Welt zahlreiche Möglichkeiten – z.B. über das BMWi-Markterschließungsprogramm.

› Weiterlesen

Internationale Wasser-Messen 2021/22 – jetzt anmelden!

Nachdem es 2020 pandemiebedingt ruhiger um das internationale Messegeschäft war, sind ab der zweiten Jahreshälfte 2021 wieder vermehrt Veranstaltungen geplant. GWP unterstützt im Hinblick auf die internationalen Messen der Wasser- und Abwasserwirtschaft das Auslandsmesseprogramm (AMP) des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi).

› Weiterlesen

GWP Mitglied stellt sich vor: LEGIO GROUP

Der Spezialist für Legionellenfilter, Ultrafiltrationsanlagen und innovative Wasseraufbereitungstechnologien setzt auf neue Märkte unter anderem in Osteuropa, ebenso wie auf Sensoren und datenbasierte Analyse, die für eine ganz neue Präzision sorgen sollen, erklärt Geschäftsführer und Gründer Rainer Kaifel im Interview.

› Weiterlesen