EECCA

EECCA ist die Abkürzung für „Eastern Europe, Caucasus and Central Asia“ und umfasst alle Länder Osteuropas, des Kaukasus und Mittelasiens.

Das neue Regionalforum EECCA widmet sich damit den Ländern der bisherigen Regionalforen Russland, Ukraine und Zentralasien, die auch weiterhin einen Schwerpunkt der Forenarbeit bilden werden. Ergänzt werden diese nun aber um die dynamische und aufstrebende Kaukasus-Region, die auch für deutsche Anbieter innovativer Wasser- und Abwassertechnologie immer interessanter wird.

 

Auf der 1. Sitzung des RF EECCA am 16.09.2021 wurde bereits die künftige thematische und regionale Schwerpunktsetzung besprochen, Sitzungsprotokoll und Vorträge der Referenten stehen allen Mitgliedern über die Veranstaltungsseite zur Verfügung (siehe Link, Anmeldung notwendig).

Interessieren auch Sie sich für die EECCA-Region? Wenden Sie sich mit Ihren Fragen, Themenwünschen und Ideen gerne an die Forenleitung oder Ihren Ansprechpartner in der GWP-Geschäftsstelle.

Aktuelle Veranstaltungen

Meldungen & Informationen

Regionalforum EECCA tagt erstmals unter neuem Namen

EECCA – Eastern Europe, Caucasus and Central Asia – das ist der Name, unter dem sich die ehemaligen Regionalforen Russland, Ukraine und Zentralasien auf Wunsch der Mitglieder zusammengeschlossen haben. Wie der Forenname bereits widerspiegelt, soll dabei zukünftig auch die dynamische Region des Kaukasus in der Forenarbeit berücksichtigt werden. Am 16. September tagte das neue Forum dann zum ersten Mal.

› Weiterlesen

Neu geschaffenes Regionalforum EECCA

Die vergangene 27. Sitzung des Regionalforums Russland markierte einen Neubeginn: Zum letzten Mal tagte das Regionalforum unter diesem Namen gemeinsam mit den beiden Regionalforen der Ukraine und Zentralasien. Zukünftig werden alle drei Foren unter dem neuen Namen „Regionalforum EECCA“ zusammengefasst, wobei die Abkürzung für Eastern Europe, Caucasus and Central Asia steht. Dies wurde von den Forenmitgliedern in einer Abstimmung einstimmig beschlossen und vom GWP-Vorstand bestätigt.

› Weiterlesen

Mit dem BMWi Markterschließungsprogramm Geschäftskontakte im Ausland knüpfen

Im Rahmen der Außenwirtschaftstage 2021 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligte sich GWP an einer Session zum Thema „Auslandsmärkte erschließen“. Im Mittelpunkt standen Veranstaltungen des BMWi-Markterschließungsprogramms (MEP) für KMU. Auch die GWP-Mitglieder Binder GmbH und Boreal Light GmbH gaben Einblicke in ihre Erfahrungen als Teilnehmer.

› Weiterlesen

Mit German Water Partnership auf die IFAT München 2022

Ihr Unternehmen bietet spannende Innovationen und nachhaltige Technologien für die Wasserwirtschaft? Präsentieren Sie diese und positionieren Sie sich als Mitglied eines starken Netzwerks am GWP Gemeinschaftsstand auf der IFAT 2022, vom 30.05.-03.06.2022!

› Weiterlesen