Wasser 4.0

Wasser 4.0 stellt die Digitalisierung und Automatisierung in den Mittelpunkt einer Strategie für eine ressourceneffiziente, flexible und wettbewerbsfähige Wasserwirtschaft. Dabei greift Wasser 4.0 in Analogie zur Initiative Industrie 4.0 maßgebliche Merkmale und Begriffe dieser industriellen Revolution, wie „Vernetzung von Maschinen, Prozessen, Lagersystemen und Betriebsmitteln“, „Smart Factory“, „Internet der Dinge und Dienste“ auf und bringt sie in einen systemischen, wasserwirtschaftlichen Zusammenhang. In der Umsetzung von Wasser 4.0 sind Cyber Physical Systems (CPS) Treiber der optimalen Vernetzung virtueller und realer Wassersysteme, wobei Planung, Bau und Betrieb weitgehend von Software durchdrungen werden.

Damit wird eine intelligente Vernetzung von Wassernutzern (Landwirtschaft, Industrie und Haushalte) und Komponenten in einer zukunftsfähigen Wasserinfrastruktur mit der Umwelt und dem Wasserkreislauf ermöglicht und ein ganzheitlicher Ansatz entlang der Wertschöpfungskette verfolgt. Weiterhin ermöglicht Wasser 4.0 eine hohe Transparenz für Wassernutzer, deckt damit aktuelle Bedürfnisse und bietet Möglichkeiten für zukunftsfähige, kreative Arbeitsplätze in der Wasserwirtschaft.

GWP Mitglieder über das Projekt „Digitalen Zwilling“ an der TU Berlin

Aktuelle Veranstaltungen

Informationen/Meldungen

Willkommen im Netzwerk

GWP begrüßt Neumitglieder: AuCom MCS GmbH&Co.KG, Brockmann Rauert Anlagenbau GmbH, CLEWATEC Innovation Lab im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V., Kordes KLD Wasser- und Abwassersysteme GmbH, LETZTEST, Liqwotec Systems GmbH, Novopress GmbH

› Weiterlesen

Season’s Greetings

German Water Partnership wishes you a happy Holiday Season and a prosperous New Year!

› Weiterlesen

Erfolgsmodelle zur Stärkung der internationalen Wasserwirtschaft – Partnerschaften von German Water Partnership e.V.

Zum 15-jährigen Jubiläum von GWP werden drei erfolgreiche Partnermodelle in der internationalen Wasserwirtschaft beleuchtet, darunter Verbandspartnerschaften, Capacity Development und ein ganzheitlicher Ansatz in Indien, die dazu beitragen, die Ziele der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) zu erreichen und die globale Wasserwirtschaft zu stärken. Die Beiträge sind in der Fachzeitschrift „wwt Wasserwirtschaft Wassertechnik“ verfügbar und betonen die Rolle von GWP bei der Förderung von Fachwissen und effizienten Lösungen im internationalen Wassersektor.

› Weiterlesen

GWP@IFAT Munich 2024: Wir sind ausgebucht!

GWP wird sich gemeinsam mit 28 Mitgliedsunternehmen auf der IFAT Munich 2024 präsentieren, der weltweit führenden Messe für Wasser, Abwasser, Abfall und Rohstoffwirtschaft. Der GWP Gemeinschaftsstand ist in Halle B2 227/326 wie gewohnt an prominenter Stelle zu finden. Unter den Ausstellern erwartet der Veranstalter Unternehmen aus über 50 Ländern. Die Messe findet vom 13. bis 17. Mai 2024 statt. Teilnehmende haben die Möglichkeit, sich am Vortragsprogramm auf dem GWP Gemeinschaftsstand zu beteiligen. Mehr Infos folgen in Kürze!

› Weiterlesen