Neue “Wasser 4.0” Broschüre veröffentlicht

Durch die Digitalisierung stehen neue Vorgehensweisen, Werkzeuge und Mittel zur Verfügung, die ein neues Zeitalter der Wasserwirtschaft einläuten. Vergleichbar mit anderen Industriezweigen ist auch die Wasserwirtschaft dabei, ihre Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit zum Beispiel durch Automatisierung in intelligenten Netzen weiter zu stärken.

Wasser 4.0 beschreibt das Zusammenspiel innovativer aktueller und zukünftiger vernetzter Technologien. Durch die verstärkte Einbindung von IT, Sensorik und Modellanwendungen werden Möglichkeiten geschaffen, wasserwirtschaftliche Systeme in ihrer Komplexität und Vernetzung besser wahrzunehmen und in Produktions-, Frühwarn- und Entscheidungsprozessen abzubilden.

Es entstehen zudem Möglichkeiten für neue, digitale Geschäftsmodelle. Das Potenzial der Digitalisierung in der Wasser- und Abwasserwirtschaft ist erheblich: digitale Lösungen können zu Einsparungen und Optimierungen in vielen Bereichen führen.