Neuer Vorstand von German Water Partnership e. V. gewählt

15 Vorstandsmitglieder für die Amtszeit 2022-2026

Die jährliche Mitgliederversammlung von German Water Partnership e.V. fand am 5. Juli wieder in Präsenz vor Ort in Berlin statt. Mit knapp 100 teilnehmenden Mitgliedern erfreute sich die erste physische Mitgliederversammlung nach zwei Pandemiejahren – abgehalten auf dem klimaneutralen Seminarschiff Orca ten Broke – großen Zuspruchs. Neben den Informationen des Vorstandes und der Geschäftsführung über die jüngsten Vereinsaktivitäten und Beschlüssen zum Geschäftsjahr 2022 / 2023 stand in diesem Jahr die turnusgemäße Neuwahl des GWP-Vorstandes für die kommenden vier Jahre an.

Neue Gesichter im Vorstand – Gunda Röstel als Vorstandsvorsitzende bestätigt

15 KandidatInnen hatten sich für die Wahl in den Vorstand von German Water Partnership aufgestellt und wurden über eine offene Listenwahl einstimmig bestätigt . Damit ist der Vorstand bis 2026 erneut mit der maximalen Mitgliederzahl besetzt und eine Abbildung der gesamten vielfältigen Mitgliedschaft von GWP im Vorstand ist gewährleistet.

Der Vorstand von German Water Partnership e.V. für 2022-2026 stellt sich vor:

DR. MICHAEL BECKEREIT, Geschäftsführer, DWI Deutsche Wasser International, Hamburg

Michael Beckereit studierte Bauingenieurwesen und promovierte mit einer Arbeit über die Kosten der anaeroben Abwasserbehandlung. Nach geschäftsführenden Positionen u.a. bei Eurawasser, Berlin, sowie der Essener Emschergenossenschaft, Lippeverband folgten 13 Jahre Geschäftsführung der Hamburger Wasserwerke.

Seit 2017 wirkt er als Sonderbeauftragter der Geschäftsführung der Leipziger Tilia GmbH und ist seit 2019 Geschäftsführer der DWI Deutsche Wasser International.

Dr. Michael Beckereit ist Gründungsmitglied und langjähriges Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

AXEL BÖCKER, Mitglied des Managements, Dorsch Holding GmbH, Frankfurt/Main//Geschäftsführer Dorsch Emirates – Dubai/U.A.E.

Axel Böcker hat Bauingenieurwesen sowie im Aufbaustudium Fabrikplanung studiert. Bis zur Übernahme durch die RSBG SE im Jahr 2016 war Axel Böcker Gesellschafter der Dorsch-Gruppe. Bis heute fungiert er als Geschäftsführer der in Dubai ansässigen Dorsch Emirates. Neben seiner Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer Hessen und der Society of Engineers in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist er auch ein langjähriges Mitglied der Arab-German Chamber of Commerce and Industry Ghorfa, Mitglied des Außenwirtschaftsausschuss der IHK Frankfurt am Main und Mitglied der Qatari German Partnership.

Axel Böcker ist seit 2022 neues Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

DIPL.- ING. (FH) MICHAEL DRECHSLER, Geschäftsführender Gesellschafter, UFT Umwelt- und Fluid-Technik Dr. H. Brombach GmbH, Bad Mergentheim

Michael Drechsler studierte Bauingenieurwesen, Wasserwirtschaft und Kulturtechnik mit Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft. Er arbeitete zunächst als Projektingenieur und ist seit 1998 bei der Firma UFT Umwelt- und Fluid-Technik Dr. H. Brombach in verschiedenen Positionen tätig, seit Juli 2017 als geschäftsführender Gesellschafter. Er ist Mitglied der Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken und Vorsitzender des Förderkreises der IHK-Wirtschaftsjunioren Regionalgruppe Main-Tauber sowie mehrerer DWA-Fachausschüsse bzw. Arbeitsgruppen im Bereich Bau- und Bodenabfälle.

Michael Drechsler ist seit 2022 neues Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

ECKARD EBERLE, CEO Business Unit Process Automation, Siemens, Karlsruhe

Eckard Eberle hat Elektrotechnik und Automatisierungstechnik studiert. Eberle startete seine Karriere 1992 bei Siemens Energy als Projektmanager im Engineering. Nach Stationen als Verkaufsingenieur und Verkaufsmanager in der Energieanlagensparte sowie als Partner bei Siemens Management Consulting wurde Eberle 2008 die Leitung des Geschäftsbereichs Control Components übertragen.

2011 bis 2014 führte Eckard Eberle als CEO bei Siemens die Industrial Automation Systems, seit 2014 ist er CEO Business Unit Process Automation bei Siemens in Karlsruhe.

Eckard Eberle ist seit 2022 neues Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

ALEXANDRA ERVENICH, Corporate Account Manager Water, Mitsubishi Electric Europe B.V., Niederlassung Deutschland, Ratingen

Alexandra Ervenich studierte Romanistik sowie gegenwartsbezogene Japanologie und stellte bereits früh die Weichen für eine internationale Ausrichtung ihrer beruflichen Tätigkeit. Seit 1994 ist sie für Mitsubishi Electric tätig. Seit 2011 ist sie als Corporate Account Manager Water im Geschäftsbereich Factory Automation der Mitsubishi Electric Europe B.V. Seit dem Beitritt von Mitsubishi Electric zur German Water Partnership im Jahr 2011 engagiert sie sich aktiv im Verband mit besonderem Fokus auf die arabische Welt, v.a. Ägypten. Von 2016 bis 2019 leitete Frau Ervenich stellvertretend das LF Ägypten/Jordanien, seit September 2019 ist sie Leiterin des RF Nordafrika & Jordanien.

Alexandra Ervenich ist seit 2022 neues Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

PROF. DR.- ING. SVEN-UWE GEISSEN, Fachgebietsleiter, Technische Universität Berlin

Sven-Uwe Geissen ist Professor an der TU Berlin im Fachgebiet Umweltverfahrenstechnik. Neben seiner Tätigkeit an der TU Berlin ist er aktuell Vorstandsmitglied der German Water Partnership e.V., Vorsitzender der Fachgruppe IndustrieWasser der Plattform VDI ProcessNet sowie stellvertretender Vorsitzender der AQUANET Berlin Brandenburg. Der Fokus seiner Forschungsarbeiten liegt in den Bereichen Industriewasser-management, -behandlung und -recycling, in der Schlammbehandlung und -nutzung, Entsalzung, Wertstoffgewinnung, im Konzentratmanagement und deren Behandlung, sowie der Modellierung und Simulation von Anlagen.

Sven-Uwe Geissen ist Mitglied des Deutschen Expertenrat für Umwelttechnologie und Infrastruktur und langjähriges Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

INGO HANNEMANN, Technischer Geschäftsführer, Hamburger Wasserwerke GmbH

Der Diplom-Ingenieur Ingo Hannemann gelangte nach beruflichen Stationen in der kommunalen Infrastrukturwirtschaft sowie der Strategie- und Organisationsentwicklung in die MVV-Energie-Gruppe, wo er verschiedene Führungsaufgaben innehatte. 2009 übernahm Hannemann die Leitung des Geschäftsbereichs Technik Energie-Wasser-Abwasser bei der Stadtwerke Osnabrück AG und die Geschäftsführung der ESOS Energieservice Osnabrück GmbH. Seit 2018 ist er technischer Geschäftsführer bei HAMBURG WASSER. Seit 2021 übernimmt er die Rolle des Sprechers der Geschäftsführung bei HAMBURG WASSER.

Ingo Hannemann ist Mitglied in verschiedenen Gremien der Branchen- und Fachverbände und seit 2022 neues Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

GEORG HUBER, Vorstandsvorsitzender, HUBER SE, Berching

Georg Huber war von 1993 bis 1997 in verschiedenen Positionen bei der Huber Technology in Frankreich, Singapur und den USA beschäftigt, ab 2002 bei der Hans Huber AG als Vertriebsmitarbeiter Region Lateinamerika. Ab 2006 war er bei der Hans Huber AG Leiter Finanzen, ab 2008 bei der HUBER SE Vorstand Finanzen und Personal und ab 2010 Vorstandsvorsitzender der Huber SE, des Weiteren seit 2011 Mitglied des Kuratoriums der Huber Technology Stiftung.

Georg Huber ist seit 2014 Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V., davon seit 2017 geschäftsführender Vorstand.

MICHAEL KERSTING, Business Development Manager, Hermann Sewerin, Gütersloh

Michael Kersting ist seit 2014 bei Sewerin verantwortlich für die internationale Geschäftsentwicklung und bereitet somit den Eintritt in wenig bis nicht entwickelte Märkte vor. Seine berufliche Karriere begann er 1991 bei der Miele & Cie. KG und wechselte 2006 als Area Sales Manager zur Hermann Sewerin GmbH. In dieser Funktion war er zuständig für die Regionen Südosteuropa, die arabische Halbinsel, Spanien, Lateinamerika und Afrika.

Bei German Water Partnership leitet er neben seiner Rolle als Mitglied des Vorstandes die Regionalforen Afrika und Lateinamerika und ist seit 2018 im geschäftsführenden Vorstand des Vereins.

DR. MICHAEL KUHN, Geschäftsführender Gesellschafter, KUHN, Höpfingen

Michael Kuhn studierte Versorgungstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Nach einer ersten beruflichen Station in einem Ingenieurbüro für Abwassertechnik trat er in die KUHN GmbH ein, der er seit 1997 in Partnerschaft als Geschäftsführender Gesellschafter vorsteht. Seit 2021 ist er amtlich anerkannter Sachverständiger in der Wasserwirtschaft. Er ist Mitglied im Vorstand und im Beirat der DWA und Mitglied im DIN-Ausschuss Kläranlagen.

Michael Kuhn ist seit 2018 Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

DR.-ING. SHAHROOZ MOHAJERI, Geschäftsführender Gesellschafter, inter 3, Berlin

Shahrooz Mohajeri ist geschäftsführender Gesellschafter des Forschung- und Beratungsinstitutes inter 3 in Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind ökonomische und institutionell-unternehmerischen Aspekte im Wassersektor. Der promovierte Umweltingenieur berät nationale sowie internationale Organisationen in der MENA Region mit dem Schwerpunkt Iran. Er ist bereits seit der Gründung der GWP Vororganisation Vereinsmitglied und verantwortlich für verschiedene Aufgaben.

Shahrooz Mohajeri ist Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V., Leiter des Regionalforums Iran, Verstandspate für das Regionalforum Afrika und den Arbeitskreis landwirtschaftliche Bewässerung sowie Vereinsvertreter im GIZ Facharbeitskreis Wasser/Abwasser/Abfall.

DIPL.- CHEM.- ING ANJA RACH, Senior Sales Managerin Wasser, BRENTWOOD/ENEXIO, Hürth

Anja Rach war nach ihrem Studium zur Diplom- Chemieingenieurin (FH) mehrere Jahre im Marksegment industrielle Lackierung im anwendungstechnischen Bereich mit Schwerpunkt auf den internationalen Vertrieb und die Vertriebsleitung (Prokuristin) tätig. 2003 hat sie ihr eigenes Ingenieurbüro gegründet und beriet verschiedene Unternehmen national und international. Der Weg von der Lackiertechnik zum Wasser/ Abwasser wurde über die Filtration gelenkt.

Anja Rach ist seit 2014 Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

GUNDA RÖSTEL, Prokuristin GELSENWASSER, Dresden//Kaufmännische Geschäftsführerin SE Dresden

Als diplomierte Sonderpädagogin arbeitete Gunda Röstel zunächst als Lehrerin und später als Schul-leiterin. Nach ihrem politischen Engagement als Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen ist sie seit 2000 im Energie- und Wasserwirtschaftsbereich tätig. Mit ihrer Position als Prokuristin der GELSENWASSER AG, Geschäftsführerin des Tochterunternehmens Stadtentwässerung Dresden GmbH sowie in verschiedenen Aufsichtsratsfunktionen des EnBW-Konzernes verfügt sie über langjährige operative wie übergreifende Berufserfahrung in diesem Sektor. Darüber hinaus leitet sie im BDEW seit vielen Jahren den Wirtschaftsausschuss, ist Mitglied im erweiterten Fachvorstand und Mitglied im Bundesvorstand. Des Weiteren engagiert sie sich seit über 10 Jahren als Hochschulratsvorsitzende der Exzellenzuniversität TU Dresden.

Gunda Röstel ist Mitbegründerin von German Water Partnership e.V. und Vorstandsvorsitzende seit Mai 2017. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung, im Nationalen Wasserstoffrat der Bundesregierung, im Innovationsbeirat Sachsen sowie im Beirat HZwo e.V.

DR.-ING. GERD SAGAWE, Unternehmensberater, Dr. Weber und Partner, Frankfurt/Main

Gerd Sagawe ist selbstständiger Unternehmensberater im Partnerverbund der Dr. Weber & Partner GmbH Beratung für Strategie-, Geschäfts- und Personalentwicklung und Unterstützung beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Unternehmenseinheiten und Teams in der Wasser-, Abwasser-, Energie- und Umwelttechnik in Frankfurt am Main. Er studierte Chemieingenieurwesen und promovierte an der Fakultät für Energie- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Clausthal. Ab 2003 zeichnete er als Board Member, Geschäftsführer und Prokurist bei der EnviroChemie GmbH verantwortlich.

Gerd Sagawe engagiert sich in Vorstandspositionen im VDMA, im Mitgliederrat des Unternehmerverbandes Südhessen und bei der DECHEMA/VDI (ProcessNet – Fachgruppe IndustrieWasser). Er ist Leiter des AK Industriewasserwirtschaft und Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V.

DR.-ING. URSULA SCHLIEßMANN, Head of Business Field Environment and Climate Protection, Head of Department Prototype Development and Construction, Fraunhofer Institute for Interfacial Engineering and Biotechnology IGB

Ursula Schließmann hat Verfahrenstechnik an der Universität Stuttgart studiert und 2009 dort promoviert. Bis 2001 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Membran- und Prozesstechnik am Fraunhofer- Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Stuttgart. Von 2001 bis 2006 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik IGVT der Universität Stuttgart tätig, bevor sie in die Abteilung Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik wechselte am Fraunhofer IGB.

Ursula Schließmann ist Mitglied des Vorstands von German Water Partnership e.V. und stellvertretende Leiterin des AK Innovation und Wissenschaftskooperation.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg bei der Vorstandsarbeit bei German Water Partnership.

Herzlichen Dank für Ihre Vorstandstätigkeit

Mit der Wahl des neuen GWP-Vorstandes für die kommenden vier Jahre verabschieden wir uns von den langjährigen Vorstandsmitgliedern Hubertus Soppert, Richard Vestner und Hans-Joachim Werner, die in diesem Jahr nicht mehr zur Wiederwahl angetreten sind – herzlichen Dank für Ihr Engagement im Vorstand von German Water Partnership!

Als Gründungsmitglied von GWP war Hubertus Soppert ein Aktiver der ersten Stunde und bereits seit 2008 Teil des Vorstandes. Sein Engagement zeigte er im Regionalforum Golfstaaten und im Rahmen unzähliger Events und Delegationsreisen. Die stetige Erweiterung des Netzwerkes und die Kontaktpflege im politischen Raum zählen zu seinen Verdiensten. Wir sagen Danke und wünschen Hubertus Soppert alles Gute in seinem wohlverdienten Ruhestand!

Dr. Richard Vestner, ebenfalls GWP-Mitglied seit 2008, war in den vergangenen acht Jahren Mitglied des Vorstandes. Zuletzt nebenher auch in der Leitung des Regionalforums Nordamerika aktiv, war sein Schwerpunkt das Thema Digitalisierung. Zu seinen Errungenschaften zählt die Broschüre Wasser 4.0 sowie seine starke Online-Präsenz für GWP. Als Fachbeiratsmitglied der BLUE PLANET Berlin Water Dialogues leistet er wichtigen Input: 2021 zu Smart City und aktuell zum Thema künstliche Intelligenz in der Wasserwirtschaft. Herr Vestner, wir sagen Danke und wünschen Ihnen viel Erfolg bei allen anstehenden, neuen Herausforderungen!

Hans-Joachim Werner war seit 2014 GWP-Vorstandsmitglied und machte sich in dieser Funktion u.a. für die Vertretung von KMU stark. Wir denken an zahlreiche GWP-Days in der Türkei und die mehrmalige Verleihung des GWP-Awards an junge Nachwuchskräfte. Leider konnte er bei der offiziellen Verabschiedung im Rahmen der 18. Mitgliederversammlung nicht persönlich dabei sein. Wir sagen auf diesem Wege nochmals Danke und freuen uns, dass Hans-Joachim Werner als Leiter des Regionalforums Türkei dem GWP-Netzwerk erhalten bleibt!

Impressionen der 18. Mitgliederversammlung von German Water Partnership e.V.

Bildnachweise: ProjectImages / GWP.