GWP Online-Updates für Ihr Unternehmen: Krieg in der Ukraine und Russland-Sanktionen

Die Ereignisse in der Ukraine infolge des russischen Angriffskrieges machen uns alle zutiefst betroffen. Allem voran steht das Schicksal der Menschen im Kriegsgebiet. Insbesondere zu ihrem Wohle hoffen wir auf eine baldige Rückkehr zum Frieden in der Region. Das gesamte GWP-Statement zur Situation in der Ukraine finden Sie hier.

Unternehmen mit Aktivitäten in der Ukraine und Russland sehen sich aktuell mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Hier möchten wir Ihnen als Branchenverband der internationalen Wasser- und Abwasserwirtschaft Hilfestellung leisten und Sie über die aktuellen Entwicklungen informiert halten. Zu diesem Zweck haben wir diese Übersichtsseite eingerichtet, die laufend aktualisiert wird.

Anmerkung: Auch wenn wir in ständigem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort stehen und uns bemühen, Ihnen stets die aktuellsten Informationen zu bieten, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir infolge der hohen Dynamik der Ereignisse keine Garantie für deren Gültigkeit übernehmen können. Wenden Sie sich im Zweifel, bei Fragen oder wenn Sie wichtige Angaben vermissen, sehr gerne an uns. Ebenso nehmen wir gerne weitere Hinweise und Informationen auf (Ansprechpartner: Markus Winter, winter@germanwaterpartnership.de, +49 30 300199-1222).

Veranstaltungshinweise

Mittwochs, 11:30-13 Uhr
Auswärtiges Amt, Bundeswirtschaftsministerium, Bundesfinanzministerium und das BAFA bieten jeden Mittwoch einen Informationsaustausch mit der deutschen Wirtschaft zur aktuellen Lage bzgl. Russland und der Ukraine an. Kontakt und Anmeldung über Auswärtiges Amt: 402-S@diplo.de, (030) 18 17 – 3583

Vergangene Veranstaltungen

Freitag, 25.03.2022, 11 Uhr (Moskau) / 09 Uhr (Berlin)
Offene Sitzung der Arbeitsgruppe für technische Regulierung zum Thema „Chancen und Herausforderungen der technischen Regulierung  während einer Krise“. Speaker: Petra Wermke, Linde AG; Andrei Barantec, EY; Mikhail Ponomarev, TekhBezopasnost. Die Veranstaltung findet in den Moskauer AHK-Räumlichkeiten und online via Zoom statt. Anmeldung über diesen Link bis Donnerstag, 24.03. Rückfragen an Timur Sutormin (E-Mail: sutormin@deinternational.ru; Tel.: +7 (915) 887 94 60)

Montag, 21.03.2022, 11-12.30 Uhr
GWP-Online-Update zu Ukraine & Russland mit Alexander Markus, Vorsitzender des Vorstands, Deutsch-Ukrainische Industrie- und Handelskammer sowie Elena Skiteva, Abteilungsleiterin Markteintritt & Events & Polina Tveleneva, Projektmanagerin Markteintritt & Events, Deutsch-Russische Auslandshandelskammer. Vorträge und ausführliche Q&A-Runde. Anmeldung für GWP-Mitglieder und weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite. Rückfragen an Markus Winter (winter@germanwaterpartnership.de).

Montag, 21.03.2022, 15 Uhr (Moskau) / 13 Uhr (Berlin)
Hintergrundgespräch zum Thema „Kasachstan und der russisch-ukraninische Konflikt: Auswirkungen und Folgen“ mit Hovsep Voskanyan, Delegierter der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien.
Die Veranstaltung findet in den Moskauer AHK-Räumlichkeiten und online via Zoom statt. Anmeldung über diesen Link bis Montag, 21.03., 10 Uhr (Moskau) / 08 Uhr (Berlin). Die Teilnahmebestätigung erfolgt noch am selben Tag. Rückfragen an Alina Bugaewa (E-Mail: bugaewa@deinternational.ru; Tel.: +7 (495) 234-49-50 ext. 2380)

Freitag, 18.03.2022, 15 Uhr (Moskau) / 13 Uhr (Berlin)
Hintergrundgespräch mit Steffen Behm, Referatsleiter Zoll beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) zum aktuellen Stand des Zollverfahrens in Deutschland. Die Veranstaltung findet in den Moskauer AHK-Räumlichkeiten und online via Zoom statt. Anmeldung über diesen Link bis Donnerstag, 17.03., die Teilnahmebestätigung erfolgt noch am selben Tag. Rückfragen an Alina Bugaewa (E-Mail: bugaewa@deinternational.ru; Tel.: +7 (495) 234-49-50 ext. 2380)

Mittwoch, 16.03.2022, 15 Uhr (Moskau) / 13 Uhr (Berlin)
Hintergrundgespräch „Aktuelle EU-Sanktionen“ mit Wirtschaftsexperte Ewald Plum von Rödl & Partner, organisiert durch die AHK Russland.
Weitere Informationen sowie Anmeldung für die Online-Teilnahme bis 15. März über diesen Link. Rückfragen an Alina Bugaewa (E-Mail: bugaewa@deinternational.ru; Tel.: +7 (495) 234-49-50 ext. 2380)

Mittwoch, 09.03.2022, 11-12 Uhr
Webinar „Die neuen Russland- und Weißrussland-Sanktionen im ersten Praxis-Stress-Test“ der Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB inkl. ausführlicher Q&A-Session, kostenfreie Teilnahme.
Link zur Anmeldung

Hilfsangebote und Spendenmöglichkeiten für die Ukraine

VKU-Initiative „Wasserwirtschaft hilft Ukraine“
https://www.vku.de/themen/infrastruktur-und-dienstleistungen/artikel/wasserwirtschaft-hilft-ukraine/
Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) bündelt die Hilfsgesuche zu konkreten Sachspenden aus der ukrainischen Wasserwirtschaft über Vermittlung der Partnerschaft der Stadtentwässerung Dresden mit der Stadt Lwiw. Den konkret nachgefragten Bedarf können Sie einer ständig aktualisierten Liste (auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch) entnehmen. Den Ablaufplan des Hilfsangebots hat der VKU in einer übersichtlichen Grafik zusammengefasst. Kontakt zu den Ansprechpartnerinnen im VKU über obigen Link.

Deutsche Bundesregierung
Hilfe-Portal Germany4Ukraine
Offizielles, staatliches und themenübergreifendes Portal zur Bündelung von Informationen zu Unterkunft, Basisthemen und medizinischer Versorgung für Geflüchtete aus der Ukraine. Informationen auf Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch. Ein Ausbau sowie Aufnahme weiterer Services sind geplant.

Spenden: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) 
https://www.dzi.de/pressemitteilungen/spenden-fuer-beduerftige-in-der-ukraine-und-auf-der-flucht/
Liste mit Hilfsorganisationen und Spendenaktionen mit Spendensiegel des DZI

Beratung für deutsche Unternehmen

AHK Russland
AHK Crisis Consulting Hours
Die AHK Russland berät deutsche Unternehmen individuell und kostenfrei zur Geschäftstätigkeit in der Krise, u.a. zu Themen wie Business Optimization, HR&Career Consultation, Maintaining Business Ties with Partners, etc. Anmeldung bzw. Terminvergabe über obigen Link.

AHK Russland
Link zur Krisenhotline der AHK
+7 495 234 49 54 von Montag bis Sonntag von 7 bis 23 Uhr Moskauer Zeit (deutsche Zeit 5 Uhr bis 21 Uhr)

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
https://www.bafa.de/DE/Aussenwirtschaft/Ausfuhrkontrolle/Embargos/Russland/russland_node.html 
Das BAFA hat unter der Telefonnummer 06196 908-1237 eine Hotline zum Russland-Embargo eingerichtet.

Aktuelle Meldungen und Newsletter

Informationsaustausch mit der deutschen Wirtschaft zur aktuellen Lage bzgl. Russland und der Ukraine (Auswärtiges Amt, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Bundesministerium der Finanzen)
Briefingnotizen, 09.03.2022
Briefingnotizen, 16.03.2022

AHK Russland
Ticker der AHK Russland zur Ukraine-Krise
Täglich aktualisiert, Archiv bis 28. Februar 2022

Übersicht zu Sanktionen gegen Russland und russische Gegensanktionen
Über diese Seite kann auch ein Newsletter abonniert werden, der zu beschlossenen Sanktionspaketen („Sanktionsbriefing“) informiert. Alle bisherigen Ausgaben können ebenfalls dort abgerufen werden. Interessenten können sich per E-Mail auch direkt an Frau Elena Skiteva wenden (skiteva@deinternational.ru).

Germany Trade and Invest (GTAI)
Russlands Gegensanktionen sollen Kapitalabfluss verhindern, 09.03.

Allgemeine Informationen für die deutsche Wirtschaft und Kontakte

AHK Russland
Informationen zur Ein- und Ausreise nach/aus Russland
Informationen zu Finanztransaktionen mit und in Russland

Bitkom e.V.
https://www.bitkom.org/Ukraine
Der Krieg gegen die Ukraine – Auswirkungen auf die digitale Welt

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
https://www.bafa.de/DE/Aussenwirtschaft/Ausfuhrkontrolle/Embargos/Russland/russland_node.html
Übersicht und Linnks zu Sanktionen gegen Russland, die von Russland beanspruchten Separatistengebiete in der Ukraine, FAQ sowie Kontakt zu Auskunftspersonen im BAFA

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/Sanktionen-Russland/faq-russland-sanktionen.html
Fragen und Antworten zu Russland-Sanktionen

Deutsche Bundesbank
Kontaktformular der Deutschen Bundesbank zu Finanzsanktionen
Hotline +49 (0) 89 2889-3800

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)
Veranstaltungshinweise zur Ukraine-Krise und weiterführende Informationen
Übersichtsseite des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sowie Direkt-Kontakt via krise@dihk.de

Germany Trade and Invest (GTAI)
https://www.gtai.de/de/trade/welt/europa/russland-118766#zoll
Ständig aktualisierte Meldungen

Zoll
https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Aussenwirtschaft-Bargeldverkehr/Embargomassnahmen/Laenderembargos/Russland/russland_node.html
Übersicht über das Embargo und die betroffenen Güter und Dienstleistungen