14. Internationale Konferenz für städtische Wasserentwicklung in Suzhou

Neun GWP-Mitglieder im Austausch mit kommunalen Entscheidungsträgern in China

Suzhou, 25.-27.11.2019. Nach der bereits erfolgreichen Konferenz im Jahr 2018 spielt GWP auch dieses Jahr wieder eine wichtige Rolle bei der „14. Internationalen Konferenz für städtische Wasserentwicklung“.

Frau Spahl begrüßt die über 2.000 Zuhörer im Namen des deutschen Generalkonsulats Shanghai.

 

Die Konferenz ist eine der führenden Veranstaltungen für kommunale Entscheidungsträger in China. Sie bietet nicht nur eine effektive Geschäfts- und Networkingplattform für Chinesen und internationale Fachkräfte des Umweltsektors, sondern auch ein erstklassiges technisch-wissenschaftliches Event, das von GWP unterstützt wird.

Networking am Rande der Konferenz: Endress+Hauser und die TU Darmstadt nutzten die Gelegenheit mit dem deutschen Generalkonsulat in Kontakt zu kommen.

Ausgerichtet wird die Konferenz von dem China-Komitee der International Water Association (IWA), der China Urban Water Association (CUWA), der China Urban Science Research Association, und dem Department for Environment and Water Ecology of the China Urban Science Research Association.

Claudia Spahl vom Deutschen Generalkonsulat Shanghai betonte als eine der ersten Rednerinnen, wie wichtig die Beziehungen zwischen China und Deutschland seien. Als Beispiel für eine enge chinesisch-deutsche Zusammenarbeit hob sie das Projekt “Semizentral” hervor. Ein innovativer Infrastrukturansatz, der an der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus Deutschland und China (Tongji University Shanghai und Qingdao University of Technology) entwickelt wurde.

Prof. Wagner, Leiter Regionalforum China bei GWP, gibt einen Überblick über Verfahren der Abwasserbehandlung.

Die von GWP organisierte Session zum Thema „energieoptimierte Wasser-, Abwasser- und Klärschlammbehandlungstechnologien“ bot anschließend neun GWP Mitgliedern die Möglichkeit, ihre problemspezifisch-technologischen Lösungen für Herausforderungen in der Wasserwirtschaft vor einem Publikum mit hochqualifizierten Teilnehmern aus einer Vielzahl von Bereichen zu präsentieren. Das brandneue GWP-Mitglied Steinhardt trat zum ersten Mal im Rahmen einer GWP-Veranstaltung auf und nutzte die Gelegenheit um aufzuzeigen, dass energieeffizientes Abwassermanagement bereits vor der Kläranlage beginnt.  Über 80 Teilnehmer hörten sich die Vorträge der deutschen Firmen mit Themen aus dem Bereich der Abwasser- und Schlammbehandlung und der Gewässersanierung an.

GWP-Mitglieder präsentierten Ihre individuellen Lösungen bei der GWP-Session.

Die Präsentationen der einzelnen Vorträge finden Sie in Kürze hier

Neueste Meldungen & Information

Alle ansehen

Tunesien: Reise bringt Aerzen und RMU neue Aufträge

Nach Tunesien-Reise: Aerzen und Rudolf Messner Umwelttechnik sichern sich Aufträge mit neuem Partner  Ein Auftrag in Höhe von 400.000 Euro, ...

Geschäftsanbahnungs- und Informationsreisen im Rahmen des MEP 2020

Die ersten neun Maßnahmen für 2020 stehen fest. ...

Geschäftsanbahnungsreise nach Tunesien

Elf deutsche KMU sondieren in Tunesien Marktchancen und Kooperationspotenziale. ...

Fachmesse Vietwater

Auf dem GWP-Gemeinschaftsstand auf der Fachmesse Vietwater tauschten sich Experten und Entscheidungsträger über neuste Technologien ...

X
X